Schülersportfest des Dürener TV


Hannah Uhlemann und Vivien Michel für den TV Obermaubach auf dem Siegerpodest


Zahlreiche weitere gute Leistungen von TVO-Athleten

 

Einer der Saisonhöhepunkte im Dürener Leichtathletik-Kalender ist alljährlich das Sportfest des DTV 1847, das auch in diesem Jahr sehr gut frequentiert war, trotz nicht optimaler äußerer Bedingungen. Umso erfreulicher, dass die Obermaubacher Leichtathleten von Trainer Helmut Jansen auch in diesem Jahr wieder hervorragend mitmischen konnten. Dabei gelang es sowohl Hannah Uhlemann aus dem Jahrgang 2003 als auch der 4 Jahre älteren Vivien Michel, im Dreikampf jeweils die Höchstpunktzahl zu verbuchen und die gesamte angetretene Konkurrenz aus den Leichtathletik-Kreisen Düren, Aachen und Euskirchen auf die Plätze zu verweisen.

 

Hannah Uhlemann war bei ihrem Dreikampf-Ehrenplatz bei derselben Veranstaltung des Jahres 2011 nur knapp am Siegertreppchen vorbeigeschrammt, aber in diesem Jahr gelang Hannah dann der große Erfolg. Ihre damalige Bezwingerin im Dreikampf ließ sie dieses Mal mit allzu deutlichem Abstand hinter sich. 15 Konkurrentinnen waren gegen Hannah angetreten – aber die Obermaubacherin bezwang sie alle, und zwar in allen 3 Disziplinen! Weder im Weitsprung, noch über die 50 m und auch nicht im Schlagballwurf konnte eine der 15 angetretenen Jung-Athletinnen Hannah das Wasser reichen. Als am Ende des Tages abgerechnet wurde, hatte Hannah 1.009 Punkte auf dem DTV-Konto angesammelt; ihre bisherige Höchstmarke lag bei 882 Punkten. Vor 12 Monaten waren bei derselben Veranstaltung nur 819 Punkte zusammengekommen. Hannahs Leistungsexplosion in dieser Saison zeigen auch die Einzelergebnisse:

 

  • 50 m: 8,72 sec. (Vorjahr: 8,93 sec.)
  • Weitsprung: 3,43 m (Vorjahr: 3,05 m)
  • Schlagball: 24 m (Vorjahr: 15 m)

 

Überflüssig zu erwähnen, dass alle drei Leistungen gleichzeitig Persönliche Bestleistung bedeuteten.

 

Obermaubachs zweite Tagessiegerin in Düren hieß Vivien Michel. Sie gewann ihren Dreikampf mit überzeugenden 1.464 Punkten und Vivien setzte sich mit diesem Wettkampfergebnis vom 16.6.2012 sogar auf Platz 1 der aktuellen Nordrhein-Bestenliste 2012 (letzte Aktualisierung vom 6.6.2012). Hocherfreut war Vivien insbesondere über einen Weitsprung, der sie 4,75 m weit – und damit einen Viertelmeter weiter als die bisherige Persönliche Bestleistung – trug. Höchstpunktzahl des Tages brachte jedoch der Schlagballweitwurf (200 g) über eine Distanz von 47 m ein. Für die 75 m benötigte Vivien 11,08 sec.

 

Nur einem übermächtigen Gegner aus Erftstadt war Tim Eberle unterlegen, sonst hätte es für die Obermaubacher Riege zum dritten Tageserfolg gereicht. 1.063 Punkte und damit so viele wie noch nie in seiner Athletenlaufbahn erreichte Tim an diesem Kampftag auf der Anlage an der Euskirchener Strasse. Ganz nebenbei erzielte Tim auch Persönliche Bestleistung im Weitsprung (3,75 m). Dicht dran war er auch im Schlagball (40,5 m), und für die 75 m benötigte er 11,71 sec.

 

Tims Vereinskamerad Jonas Braun - der auffälligerweise von Veranstaltung zu Veranstaltung immer mehr Konkurrenten die Hacken zeigt, was zweifellos auch seinem häufigen und unermüdlichen Einsatz bei zahlreichen Sportfesten geschuldet ist - erreichte in diesem Wettkampf 826 Punkte und damit den 7. Platz. Jonas mutete sich zum Abschluss der Veranstaltung auch noch den 800 m Lauf zu, den er auf Rang 5 in einer Zeit von 3:18,70 min. beendete.

 

Gut in Fahrt kam in Düren auch wieder Lea Braun. Sie erreichte trotz der recht ungünstigen Bedingungen 1.099 Punkte im Dreikampf, was ihr Rang 3 in diesem Wettbewerb einbrachte. Lea war sogar ganz nah dran am Sieg – nur 18 winzige Pünktchen fehlten in der Endabrechnung. Haushoch überlegen war sie im Schlagballweitwurf als sie bei Einstellung der Persönlichen Bestleistung 37 m warf – die Nächstbeste in dieser Disziplin musste sich mit 25,50 m begnügen. Auch Lea hatte noch genug Reserven für die Langstrecke aufbewahrt. Über 800 m erreichte sie den 8. Platz in 3:26,93 min.

 

Einen schönen 4. Platz in dem neunköpfigen Teilnehmerfeld des Dreikampfwettbewerbs der 10jährigen Schüler erreichte Mats Spölgen. Er erzielte 787 Punkte, und am Ende fehlte sogar nur ein einziger Punkt fürs Treppchen. Für die hervorragenden 8,10 sec. über die 50 m gab es alleine 345 Punkte. Mit dieser Zeit war Mats der Zweitschnellste im ganzen Feld.

 

Düren, den 16.6.2012

Copyright © 2009, TV Germania 1903 Obermaubach e.V.