Rhede: Jana Kulessa Vizemeisterin bei den

Nordrhein-Mehrkampf- und Blockwettkampfmeisterschaften


Bilderlink


Im Besa-Group-Sportpark Rhede, wo seit 40 Jahren Internationale Spitzenleichtathletik zu bestaunen ist und nur wenige Tage später der amtierende Deutsche Fußballmeister BV Borussia Dortmund gastiert, fanden die diesjährigen Nordrhein-Mehrkampf und Blockwettkampfmeisterschaften statt.


Für den TV Obermaubach nahm Jana Kulessa – gecoacht von Cheftrainer Helmut Jansen - den Wettbewerb auf mit 25 talentierten und engagierten Sportlerinnen aus dem gesamten Nordrhein-Gebiet, und erzielte dabei einen höchst ehrenvollen Zweiten Platz in der Gesamtabrechnung. Bis vor dem abschließenden Speerwurf-Wettbewerb führte sie sogar noch, wurde aber mit 25 Punkten Differenz letztlich noch recht knapp von einer Athletin aus Solingen geschlagen.


An einem insgesamt zu regnerischen Wettkampftag begann es für Jana ziemlich verheißungsvoll: über die 80 m Hürden erreichte sie mit 12,77 sec. gleich persönliche Bestzeit und hielt die gesamte Konkurrenz gleich um mehrere Zehntelsekunden in Schach.


Knieprobleme veranlassten Jana dann aber, den Hochsprung nach 1,48 m zu beenden, und der 100 m Lauf entwickelte sich zu einem Geduldsspiel: erst verzögerte sich der Start infolge eines heftigen Regenschauers, dann musste die Tartanbahn im Startbereich getrocknet werden, und schließlich versagte die Startpistole. Nach einem Fehlstart ging es dann endlich auf die Reise, aber mit 13,44 sec. setzte Jana trotz aller Widrigkeiten wieder ein Ausrufezeichen.


Der Weitsprunganlage in Rhede eilt der Ruf voraus, eine der besten weltweit zu sein, aber an diesem Tag machte ein kräftiger Regenschauer alle Hoffnungen auf extra gute Ergebnisse zunichte. Athleten, Trainer, Betreuer und Kampfrichter waren vom Regen durchweicht, aber Jana kam mit den widrigen Verhältnissen am besten zurecht. Dabei waren die Windverhältnisse für einige andere Teilnehmerinnen deutlich günstiger. Die von Jana gesprungenen 5,01 m bedeuteten nicht nur den Sieg im Weitsprung, sondern auch Tageshöchstpunktzahl – keine der 26 Athletinnen erzielte in einer Disziplin mehr Punkte.


Nach dem erfolgreichen Weitsprung startete Jana mit hauchdünnem Vorsprung von 9 Punkten in die letzte Disziplin Speerwurf, doch trotz gelungener Versuche beim Einwerfen fehlten am Ende ein paar Zentimeter, um den knappen Vorsprung zu halten.


Mit 2.521 Punkten erreichte Jana trotz der ungünstigen Wetterbedingungen die höchste Punktzahl ihrer Altersklasse im Kreis Düren in diesem Wettbewerb seit dem Jahr 1998!


Hierzu und zu dem hervorragenden Vizemeistertitel in Rhede gebührt Jana ein Herzlicher Glückwunsch!


Rhede, 19.06.2011

Copyright © 2009, TV Germania 1903 Obermaubach e.V.